Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hotel-Restaurant „Zur Marienburg“ KG

 

1. Vertragsabschluss,- und Partner – Gesamtschuldnerische Haftung

1.2 Vertragspartner sind das Hotel und der Kunde. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch das Hotel zustande. Dem Hotel steht es frei, die Zimmerbuchung in Textform zu bestätigen. Der Besteller haftet als Auftraggeber für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag gesamtschuldnerisch. Schließt ein Dritter für einen Gast oder einen Auftraggeber einen Vertrag ab, haften Gast und Auftraggeber als Gesamtschuldner.

 

2. Leistungen

2.1 Der vertragliche Leistungsumfang des Hotels ergibt sich aus den Angaben in der Bestätigung. Angaben im Hausprospet, sowie die Präsentation im Internet stellen kein bindendes Angebot dar. Der Vertrag kommt durch Annahme des Angebotes vom Gastes zustande.

 

3. Preise, Zahlungen, Aufrechnungen

3.1 Die vereinbarten Preise sind Inklusivpreise und enthalten die derzeit geltende Mehrwertsteuer und Bedienungsgeld. Sollte sich während der Vertragsdauer der gesetzlich geltende Mehrwertsteuersatz ändern, so geht dies zu Lasten des Gastes. Nimmt der Gast, gleich aus welchen Gründen, eine vertraglich vereinbarte Leistung nicht in Anspruch, so entsteht weder ein Anspruch auf Rückvergütung, noch auf Preisminderung.

 

4. An- und Abreise

4.1 Am Anreisetag stehen die reservierten Zimmer ab 15.00 Uhr zur Verfügung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde behalten wir uns das Recht vor, die Zimmer nach 18.00 Uhr anderweitig zu vergeben. Dies entbindet jedoch nicht von den Stornokosten.

4.2 Die Zimmer sind am Abreisetag bis 11.00 Uhr freizugeben. Es ist dem Gast nicht gestattet das Zimmer unter- bzw. weiterzuvermieten.

 

5. Zahlungen

5.1 Sollten keine gesonderten Absprachen getroffen worden sein, so ist das Entgelt bei Abreise des Gastest fällig.

5.2 Überschreitet die Aufenthaltsdauer 3 Tage, so ist das Hotel-Restaurant Zur Marienburg KG berechtigt eine Zwischenrechnung zu erstellen.

5.3 Sollte der Gast in Zahlungsverzug kommen, so ist das Hotel berechtigt den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

5.4 Sofern eine Vereinbarung über Bezahlung gegen Rechnung getroffen wurde, hat der Besteller die Rechnung innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen.

5.5 Alle Preise gelten in Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind ohne Abzug zu zahlen.

 

6. Stornierungen

6.1 Sämtliche Stornierungen müssen in Schriftform erfolgen. Zeitpunkt ist der schriftliche Eingang beim Hotel-Restaurant Zur Marienburg KG.

Unsere Regelungen zu Stornierungen sind wie folgt:

Bis 4 Wochen vor Anreise kostenfrei Zwischen 1 und 4 Wochen vor Anreise 50% der Logiskosten (ohne Arrangement)

ab 1 Woche vor Anreise 80% der Logiskosten (ohne Arrangement)

Das Hotel-Restaurant „Zur Marienburg“ KG ist dazu angehalten nicht in Anspruch genommene Zimmer anderweitig zu vermieten. Sofern das Zimmer nicht weitervermietet werden kann, wird dem Gast eine Rechnung über die Ausfallkosten zugestellt. Sobald der Rechnungsbetrag auf unserem Konto eingegangen ist, erhalten Sie eine Gutschrift in Höhe von 50% für Ihren nächsten Urlaub. Selbstverständlich wird das Hotel versuchen nicht in Anspruch genommene Zimmer anderweitig zu vermieten. Im Falle einer Vermietung fallen für Sie keine Kosten an. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung über Ihre Hausbank, Reisebüro oder Ihre Kreditkarte.

 

7. Haftung

7.1 Das Hotel haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet es für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beziehungsweise auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Hotels beruhen. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind, soweit in dieser Ziffer 7 nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Hotels auftreten, wird das Hotel bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

7.2 Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel dem Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen.

7.3 Soweit dem Kunden ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf dem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrund-stück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das Hotel nur nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer 7.1, Sätze 1 bis 4.

 

8. Haustiere

8.1 Das Mitbringen von Haustieren ist nach Rücksprache möglich. Das Tier sollte sich alleine und geräuschlos im Zimmer aufhalten können. Für Schäden an Inventar, Einrichtung, Fußböden oder Wänden ist der Gast voll verantwortlich. Sollte das Zimmer aufgrund dessen für einen Zeitraum nicht vermietbar sein, haftet der Gast auch dafür. Tiere in der Dusche, auf dem Bett und den Sitzmöbeln sind verboten.

9. Rauchen und offenes Feuer 

9.1 Das Rauchen ist im gesamten Hotel verboten und nur außerhalb des Gebäudes erlaub.
Sollte durch unerlaubtes Rauchen ein Feueralarm ausgelöst werden oder die Rauchmelder mutwillig manipuliert worden sein, übernimmt das Hote keine Haftung.
Die dadurch entstehenden Kosten durch Einsatz der Feuerwehr oder ähnlichem, sind unmittelbar vor Ort zu begleichen.
Wird festgestellt, dass Gäste auf dem Zimmer rauchen, wird eine Sonderreinigungsgebühr von 180,00 Euro erhoben.

9.2 Desweiteren sind offene Feuer und das Anzüden von Kerzen in den Hotelzimmern, Treppenhäusern, Fluren und Sanitärbereichen nicht erlaubt.
Wir weisen Sie darauf hin, dass die dadurch verursachten Kosten, dem Hotel zu ersetzen sind.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Für etwaige Streitigkeiten aus diesem Vertrag und seiner Erfüllung, soweit gesetzlich zulässig gilt der Sitz des Hotel (Pünderich) als vereinbart. 9.2 Sollte eine der obigen Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.